Likörtradition

Mit dem Beginn der Produktion des Moreau-Bitter im Jahre 1906 begründete Gustav Müller eine bis zum heutigen Zeitpunkt über einhundertjährige Likörtradition. Ebenjener Moreau wird heute noch unter dem Namen Wesenitz-Bitter nach nahezu unveränderter Rezeptur hergestellt. Und das auch über unterschiedlichste gesellschaftliche und wirtschaftliche Umwälzungen hinweg. Seit Gründung der Likörfabrik Gustav Müller verließen unzählige Spirituosen, Wermuts und sonstige Getränke (Limonaden, "Limetta" genannt) die Abfüllanlagen in Dürrröhrsdorf; in Spitzenzeiten bis zu 40 unterschiedliche Produkte.
Nach dem Krieg führte Horst Müller mit viel Geschick und Ehrgeiz den Betrieb weiter. Seine Beharrlichkeit und sein gutes Händchen in Verhandlungen machten es möglich, die Firma durch die sozialistischen Untiefen zu steuern. Natürlich gab es zu Ostzeiten keine Absatzprobleme, aber die knappen Zuteilungen für Sprit machten uns schwer zu schaffen.
Nach der politischen Wende wurde es jedoch schwieriger, unsere bis dato erfolgreichen Liköre zu verkaufen. 
Viele alte Handelspartner brachen weg oder wurden von großen Handelsriesen übernommen. Und selbstverständlich wollten viele unserer Kunden die neue Vielfalt an Waren kennenlernen.
Dadurch wurde uns schlagartig bewusst, welch großer Anstrengungen es bedurfte, sich diesen neuen Herausforderungen zu stellen. 
Seitdem haben wir schrittweise unsere Produktion modernisiert (u.a. 1998 neue Abfülllinie, 2015 neue Etikettiermaschine) und eine Menge an Ideen entwickelt um unsere Produkte erfolgreich am Markt zu platzieren.

Sehr stolz sind wir auf unsere letzte Kreation, den Müller DREI: Ein mit Kaffeeauszügen fein abgestimmter Kräuterlikör – ein Coffee-Kräuter (Goldmedaille Selection 2015).
Mehr auch auf www.muellerdrei.de

In diesem Jahr wird unser Sortiment um einen weiteren Kräuterlikör bereichert: Wir produzieren den OYBIN BITTER. Dieser feinherbe und trotzdem milde Kräuterlikör wurde bisher von der Firma C.A. Lippert aus Löbau produziert und hat seit vielen Jahrzehnten seine Heimat in der Oberlausitz. Mit der Familie Lippert verbindet uns eine langjährige kollegiale Freundschaft. Aus Altersgründen endet nach 199 Jahren die lange Geschichte der Fa. Lippert. Wir danken Ingrid und Frank Herrmann für das entgegengebrachte Vertrauen und werden alles dafür tun, dass der Oybin Bitter sich weiterhin so gut behauptet.

Standort

Likörfabrik Gustav Müller
Weine und Spirituosen vom Fachhändler
Hauptstrasse 94
01833 Dürrröhrsdorf

Telefon + 49 (0)35026 986 0
Telefax + 49 (0)35026 986 11
E-Mail: info@wesenitz-bitter.com

Route berechnen